Taijifächer

In der chinesischen Provinz Guangzhou ist diese Form mit dem Fächer beheimatet und wird dort traditionell unterrichtet.

Sie besteht aus 42 Folgen. Diese Form ist gekennzeichnet durch kontinuierliche Bewegungsfolgen, die wie ein Seidenfaden abgespult werden.

Auch hier sind es weiche und runde Bewegungen, die mit innerer Kraft zu einem Ganzen gestaltet werden.

Harmonisch fügt sich das Öffnen und Schließen des Fächers in den Bewegungsablauf ein.